You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Angriff in S-Bahn – Bundespolizei sucht nach Opfern und Zeugen

Angriff in S-Bahn – Bundespolizei sucht nach Opfern und Zeugen

Berlin-Friedrichshain (ots) – Nach einem Angriff auf zwei Männer in einer S-Bahn am gestrigen Abend, bespuckte der Täter im Berliner Ostbahnhof ein weiteres Opfer. Den Angreifer nahmen alarmierte Bundespolizisten fest. Die Ermittler suchen nun nach den Opfern.

Gegen 22:10 Uhr beobachtete ein Zeuge wie ein 39-jähriger Mann Fahrgäste einer S-Bahn der Linie S7, zwischen den Bahnhöfen Warschauer Straße und Ostbahnhof, anpöbelte und zwei Männern mit der Faust ins Gesicht schlug. Beim Halt der S-Bahn im Berliner Ostbahnhof stieg der Täter aus und attackierte sofort ein weiteres Opfer. Dabei beschimpfte, bespuckte und schlug der Täter einen männlichen Fahrgast mit der Faust.

Alarmierte Bundespolizisten nahmen den 39-Jährigen auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig fest. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Staatsanwaltschaft Braunschweig den 39-Jährigen per Haftbefehl sucht.

Der polizeibekannte Mann wurde daher im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen in eine Haftanstalt eingeliefert. Ihn erwartet nun ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung.

Die Angriffsopfer blieben unbekannt. Sie entfernten sich, noch bevor die Beamten sie zur Tat befragen konnten. Die Bundespolizei sucht daher nach den Opfern und/ oder weiteren Zeugen, die sachdienliche Angaben zur Tat oder der Identität der männlichen Opfer machen können.

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 297779 – 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top