You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Bundespolizei ertappt Reisenden mit 1.200 Zigaretten im Gepäck

Bundespolizei ertappt Reisenden mit 1.200 Zigaretten im Gepäck

Frankfurt (Oder) (ots) – Bei der Kontrolle eines Mannes auf dem Frankfurter Bahnhof fanden Bundespolizisten 1.200 Stück Zigaretten. Die Beamten leiteten ein Verfahren ein und stellten die Glimmstängel sicher.

Eine Bundespolizeistreife kontrollierte am Mittwoch gegen 13:15 Uhr einen 50-jährigen Mann aus Berlin mit einem auffällig großen Rucksack auf dem Bahnhof in Frankfurt (Oder).

Die Beamten ließen den Rucksack öffnen und entdeckten darin insgesamt 1.200 Stück Zigaretten verschiedener Marken mit polnischen Steuerzeichen. 800 Stück hätte der Berliner legal einführen können, aber hier waren es 400 Zigaretten zu viel.

Die Bundespolizisten stellten die gesamte Menge sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen die Abgabenordnung ein.

Anschließend konnte der Mann die Diensträume der Bundespolizei wieder verlassen.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top