You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Bundespolizei nimmt entwichenen Strafgefangenen fest

Bundespolizei nimmt entwichenen Strafgefangenen fest

Berlin- Friedrichshain-Kreuzberg: (ots) – Dienstagabend nahmen Bundespolizisten einen 19-jährigen entwichenen Strafgefangenen am S-Bahnhof Warschauer Straße fest.

Gegen 23:15 Uhr fiel der 19-Jährige den Einsatzkräften aufgrund seines auffälligen Verhaltens gegenüber Reisenden am Bahnhof Warschauer Straße ins Auge. Als die Beamten den jungen Mann am Treppenabgang zum S-Bahnhof kontrollieren wollten, versuchte er zu flüchten. Die Beamten konnten ihn jedoch stoppen und nahmen ihn zur weiteren Bearbeitung mit in die Dienststelle.

Hier stellte sich heraus, dass es sich bei dem 19-Jährigen um einen entwichenen Strafgefangenen handelte, nachdem seit 11. Mai 2017 gesucht wurde. Die Beamten übergaben den gebürtigen Rüdersdorfer daher nach Abschluss aller polizeilichen Maßnahmen wieder an ein Krankenhaus des Maßregelvollzugs.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top