You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Bundespolizei verhaftet mutmaßlichen Wohnungseinbrecher

Bundespolizei verhaftet mutmaßlichen Wohnungseinbrecher

Frankfurt (Oder) (ots) – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nahmen Bundespolizisten einen Mann auf der Bundesautobahn 12 fest. Gegen den 27-Jährigen lag ein Untersuchungshaftbefehl wegen Wohnungseinbruch vor.

Eine Bundespolizeistreife kontrollierte den Mann gegen 1:40 Uhr als Insasse eines spanischen PKW an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder) Mitte.

Dem Litauer wird vorgeworfen, Ende Januar 2016 in ein Wohnanwesen in Lauf an der Pegnitz (Bayern) eingebrochen zu sein. Er soll damals die Abwesenheit der Bewohnerin ausgenutzt haben, um gewaltsam in ein Wohnhaus einzudringen. Es wurden Schmuck und Bargeld im Wert von circa 210.000 Euro entwendet. Das Amtsgericht Nürnberg erließ daraufhin einen Untersuchungshaftbefehl gegen den Mann.

Der Gesuchte wurde festgenommen und heute Vormittag einem Haftrichter vorgeführt. Im Anschluss brachten ihn die Bundespolizisten in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top