You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Bundespolizei vollstreckt drei Haftbefehle auf der Autobahn

Bundespolizei vollstreckt drei Haftbefehle auf der Autobahn

Frankfurt (Oder) (ots) – Bundespolizisten nahmen am Sonntagmorgen zwei mit Haftbefehl gesuchte Männer in einem Linienbus auf der Bundesautobahn 12 fest.

Gegen 4:40 Uhr kontrollierten Bundespolizisten die Insassen eines zuvor eingereisten polnischen Linienbusses auf der BAB 12, Anschlussstelle Müllrose. Unter den Fahrgästen befanden sich auch zwei polnische Männer im Alter von 61 und 44 Jahren, gegen die Haftbefehle vorlagen.

Den 61-Jährigen suchte die Staatsanwaltschaft Neubrandenburg seit Januar 2016 wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Er konnte die geforderte Geldstrafe und die Verfahrenskosten in Höhe von 973 Euro nicht begleichen. Die Beamten brachten ihn daraufhin zum Haftantritt seiner 30tägigen Ersatzfreiheitsstrafe in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

Nach dem 44-Jährigen suchten die Staatsanwaltschaften in Würzburg und Frankfurt (Oder) mit je einem Haftbefehl. In beiden Fällen war das Fahren ohne Fahrerlaubnis Grund der Suche nach ihm. Aus den Verurteilungen, die zu den Haftbefehlen geführt haben, ergab sich eine Gesamtgeldstrafe von knapp 2.400 Euro oder ersatzweise 80 Tagen Haft. Da der 44-Jährige die geforderte Summe bezahlen konnte, ersparte er sich den Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top