You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Deutsch-polnische Fahndungsgruppe stößt auf gestohlenes Motorrad

Deutsch-polnische Fahndungsgruppe stößt auf gestohlenes Motorrad

Frankfurt (Oder)/Swiecko: (ots) – Bundespolizisten und polnische Grenzschützer stellten Samstagmorgen bei der Kontrolle eines Kleintransporters auf der Bundesautobahn 12 / E 30 ein in Berlin gestohlenes Motorrad sicher. Den 24-jährigen Fahrer nahmen die Beamten vorläufig fest.

Gegen 4:45 Uhr kontrollierte eine Gemeinsame deutsch-polnische Streife einen Mercedes Sprinter mit weißrussischen Kennzeichen am ehemaligen Grenzübergang Frankfurt (Oder)-Autobahn. Der junge Mann kam mit dem Transporter gerade aus Deutschland, als ihn die Streife auf polnischem Hoheitsgebiet stoppte.

Bei der Kontrolle stießen die Beamten im Laderaum auf ein Motorrad der Marke „Honda“ mit Berliner Kennzeichen, für welches der Weißrusse keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte.

Nach einem Telefonat mit der Berliner Polizei stellte sich heraus, dass das Motorrad nur wenige Stunden zuvor in Berlin entwendet wurde.

Daraufhin nahmen sie den Fahrer vorläufig fest und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls und der Hehlerei ein. Das gestohlene Kraftrad stellten die Beamten sicher.

Die weitere Bearbeitung hat die zuständige polnische Polizei übernommen.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top