You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Drei “Planenschlitzer” auf Rastplatz an der BAB 12 festgenommen

Drei “Planenschlitzer” auf Rastplatz an der BAB 12 festgenommen

Frankfurt (Oder)/ Müllrose (ots) – In der Nacht zu Mittwoch nahmen Bundespolizisten an der Bundesautobahn 12 auf dem Rastplatz Biegener Hellen Süd drei tatverdächtige “Planenschlitzer” auf der Flucht fest.

Dienstagabend gegen 23:40 Uhr wollte eine Bundespolizeistreife einen dunkel gekleideten Mann auf dem Rastplatz Biegener Hellen Nord kontrollierten. Dieser ergriff daraufhin sofort die Flucht. Kurz darauf startete ein an der Rastplatzausfahrt abgestellter BMW mit Berliner Kennzeichen und fuhr mit hoher Geschwindigkeit auf die Autobahn in Richtung Anschlussstelle Müllrose. Dort verließ das Fahrzeug die Autobahn, um sie dann sofort wieder in Richtung Polen zu befahren.

Bundespolizisten nahmen sofort die Verfolgung auf und konnten den BMW auf den Rastplatz Biegener Hellen Süd auffahren sehen. Eine weitere Bundespolizeistreife stellte parallel dazu acht aufgeschlitzte Lkw auf dem Rastplatz Biegener Hellen Nord fest. Auf dem Rastplatz stiegen drei Männer aus dem verfolgten Pkw aus und betraten die Raststätte. Dort stellten Beamte schließlich drei Männer im Alter von 19, 22 und 25 Jahren. Bundespolzisten fanden bei den mutmaßlichen Tatverdächtigen vier Lkw-Frachtbriefe auf. Eine Überprüfung ihrer Personalien ergab, dass die Leipziger Polizei die drei Polen bereits vor ca. zwei Wochen wegen Bandendiebstahls angezeigt hatte.

Die drei jungen Männer wurden wegen des Verdachts des versuchten schweren Bandendiebstahls vorläufig festgenommen und der zuständigen Brandenburger Polizei übergeben.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top