You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Einfache Ordnungswidrigkeit mit schwerwiegenden Folgen

Einfache Ordnungswidrigkeit mit schwerwiegenden Folgen

Berlin – Friedrichshain (ots) – In der Nacht zu Dienstag nahmen Bundespolizisten einen 35-jährigen Mann am S-Bahnhof Warschauer Straße nach einer einfachen Ordnungswidrigkeit fest. Rumänische Behörden suchten ihren Landsmann bereits seit über sechs Monaten mit einem europäischen Haftbefehl wegen illegaler Freiheitsentziehung.

Montagabend gegen 23:50 Uhr kontrollierten Beamte den Rumänen auf dem Bahnsteig, nachdem er zuvor eine Zigarette auf den Boden geworfen hatte. Die anschließende Überprüfung seiner Personalien brachte eine Ausschreibung zur Festnahme zum Zwecke einer Auslieferung an Rumänien zum Vorschein. Die Beamten nahmen ihn daher fest und zur weiteren Bearbeitung mit zur Dienststelle.

Bei der anschließenden Durchsuchung fanden sie Betäubungsmittel bei dem Festgenommenen. Die Bundespolizei leitete gegen den Gesuchten daher noch ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein.

Die zuständige Genearlstaatsanwaltschaft wird nun über die Auslieferung des 35-Jährigen entscheiden. In Rumänien erwartet den Verurteilten eine einjährige Haftstrafe.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top