You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Einschleusung auf der Autobahn aufgedeckt

Einschleusung auf der Autobahn aufgedeckt

Frankfurt (Oder) (ots) – Zollbeamte und Bundespolizisten vereitelten am Samstagmorgen die Einschleusung von vier Afghanen auf der Bundesautobahn 12. Ein mutmaßlicher ukrainischer Schleuser wurde vorläufig festgenommen.

Am Samstag gegen 6:30 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundeszollverwaltung einen polnischen Pkw auf dem Rastplatz Biegener Hellen. Das voll besetzte Fahrzeug war in Richtung Berlin unterwegs.

In dem Chrysler befanden sich neben dem 25-jährigen ukrainischen Fahrer vier afghanische Staatsangehörige. Die drei Frauen und ein Mann im Alter von 24 bis 75 Jahren konnten keine Dokumente vorweisen, die eine Einreise und den Aufenthalt in Deutschland erlaubt hätten.

Die geschleusten afghanischen Personen kamen in den Gewahrsam der hinzugezogenen Bundespolizei, den Schleuser nahmen die Beamten vorläufig fest. Es wurden Ermittlungsverfahren nach dem Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Nach Abschluss der Bearbeitung wurden die vier Afghanen an die Ausländerbehörde überstellt. Der ukrainische Schleuser wird sich wegen der Einschleusung von Ausländern vor Gericht verantworten müssen.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top