You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Fahnder nehmen Taschendieb in der Ringbahn fest

Fahnder nehmen Taschendieb in der Ringbahn fest

Berlin-Wedding (ots) – Zivilfahnder der Bundespolizei nahmen heute Nacht einen mutmaßlichen Taschendieb in der Ringbahn fest. Er hatte es auf einen schlafenden Reisenden abgesehen.

Am Samstag gegen 3 Uhr beobachteten Taschendiebstahlsfahnder einen 36-jährigen Mann, wie er zwischen den S-Bahnhöfen Gesundbrunnen und Wedding versuchte, seinem Opfer die Brieftasche zu stehlen.

Ohne Beute wollte der Tatverdächtige die S-Bahn verlassen, als die Fahnder zugriffen. Die Bundespolizisten und Zeugen weckten das 20-jährige alkoholisierte Opfer aus Berlin und befragten es zur Tat.

Den 36-jährige Mann aus Rumänien nahmen die Beamten zur Dienststelle mit, stellten seine Identität fest und nahmen von ihm Fingerabdrücke. Der wegen Betrugsdelikten polizeilich bekannte Mann blieb auf freien Fuß.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top