You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Gesuchter Dieb muss 88 Tage in Haft

Gesuchter Dieb muss 88 Tage in Haft

Frankfurt (Oder) (ots) – Einen mit Haftbefehl gesuchten Mann nahmen Bundespolizisten am Mittwochabend auf der Bundesautobahn 12 fest. Eine Geldstrafe von 7.039 Euro konnte er nicht zahlen und muss daher in Haft.

Eine Bundespolizeistreife kontrollierte den 27-jährigen Busreisenden am Mittwoch gegen 21:45 Uhr auf dem Rastplatz Biegener Hellen. Gegen den Litauer lag ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Berlin vor. Das Amtsgericht Berlin-Tiergarten hatte den Mann im April 2015 wegen Diebstahls zu 7.039 Euro Geldstrafe oder ersatzweise 88 Tagen Gefängnis verurteilt.

Da der 27-Jährige die geforderte Geldstrafe nicht zahlen konnte, brachten ihn Bundespolizisten in eine Brandenburger Justizvollzugsanstalt.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top