You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Graffiti-Sprayer auf frischer Tat gestellt

Graffiti-Sprayer auf frischer Tat gestellt

Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf (ots) – Zivilbeamte der Bundespolizei nahmen in der Nacht zum Sonntag vier Graffiti-Sprüher vorläufig fest – zwei weitere Täter entkamen unbekannt.

Kurz vor 2 Uhr nachts informierten Mitarbeiter der Deutschen Bahn die Bundespolizei über verdächtige Personen in der Zugbildungsanlage am Bahnhof Bundesplatz. Dort besprühten die sechs Männer arbeitsteilig eine abgestellte S-Bahn auf einer Fläche von ca. 75 Quadratmetern. Die Sprüher brachen plötzlich ihre Sachbeschädigung ab und flohen vom Tatort, noch bevor die alarmierten Polizisten den gesamten Bereich umstellen konnten. Aufgrund der Täterbeschreibung stellten die Beamten allerdings vier Täter (22-38 Jahre) am S-Bahnhof Innsbrucker Platz.

Hier hatten die Täter zwar keine Sprühutensilien mehr dabei, aber die Polizisten zogen einen Fährtenhund hinzu, der mit seinem Geruchssinn das Versteck für die Sachen fand. Die Fahnder stellten die Gegenstände als Beweismittel sicher. Die vier Täter aus Spanien, Portugal und Polen wurden erkennungsdienstlich behandelt und nach weiteren Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top