You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Schlägerei bringt offene Haftbefehle ans Licht

Schlägerei bringt offene Haftbefehle ans Licht

Berlin- Lichtenberg (ots) – Dienstagmorgen gerieten zwei Männer am Bahnhof Lichtenberg in eine körperliche Auseinandersetzung. Alarmierte Bundespolizisten nahmen einen 32-Jährigen fest und stellten ein von ihm mitgeführtes Pfefferspray sicher. Zudem wurden zwei offene Haftbefehle gegen den Mann bekannt.

Gegen 7:30 Uhr gerieten zwei Männer am Bahnhof Lichtenberg zunächst in eine verbale Auseinandersetzung. Im weiteren Verlauf schlug ein 32-Jähriger seinem Opfer schließlich mit der Faust ins Gesicht. Bundespolizisten nahmen den Mann fest und fanden beim Abtasten in dessen Hosentasche ein ungekennzeichnetes Pfefferspray. Während der Durchsuchung auf der Dienststelle wurde neben einem vor vier Tagen als gestohlen gemeldetem Smartphone auch ein Fläschchen Methadon aufgefunden, dessen berechtigten Besitz der 32-Jährige nicht nachweisen konnte. Die Identitätsfeststellung des Mannes, der sich derzeit ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhält, brachte schließlich zwei offene Haftbefehle zur Strafvollstreckung ans Licht.

Zur Ableistung seiner Gesamtfreiheitsstrafe von einem dreiviertel Jahr brachten Beamte den 32-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt. Aufgrund der Körperverletzung, der Verstöße gegen das Betäubungsmittel- und Waffengesetz sowie wegen des Auffindens von Diebesgut, leiteten die Beamten weitere Strafverfahren gegen den 32-Jährigen ein.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top