You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Taschendieb wird durch Bundespolizisten festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft

Taschendieb wird durch Bundespolizisten festgenommen und sitzt nun in Untersuchungshaft

Berlin – Charlottenburg-Wilmersdorf (ots) – Samstagmorgen nahmen Bundespolizisten einen Taschendieb fest, nachdem er einen schlafenden Reisenden bestahl. Noch am selben Tag wurde durch einen Richter Untersuchungshaft für den jungen Mann angeordnet.

Gegen 5:45 Uhr fiel der 21-Jährige in zivil eingesetzten Beamten in einer S-Bahn der Linie S41 ins Auge. Der junge Mann war offensichtlich auf der Suche nach einem potenziellen Taschendiebstahlsopfer. Am Bahnhof Hohenzollerndamm setzte er sich schließlich neben einen schlafenden Reisenden und tastete ihn nach Wertgegenständen ab. Die Fahnder konnten beobachten, wie er seinem 33-jährigen Opfer ein Smartphone aus der Jackentasche zog und anschließend aus der S-Bahn stieg. Die Beamten nahmen den Mann daraufhin fest.

Noch am selben Tag ordnete ein Richter Untersuchungshaft für den jungen Mann an. In einer Berliner Justizvollzugsanstalt sieht er nun seiner Hauptverhandlung entgegen, in welcher er sich auch aufgrund weiterer zurückliegender Diebstahlshandlungen verantworten muss.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top