You are here
Home > Bundespolizei Berlin > Verletzter Mann im WC-Center gefunden

Verletzter Mann im WC-Center gefunden

Berlin-Lichtenberg (ots) – Dienstagvormittag fanden Bundespolizisten einen verletzten 35-Jährigen innerhalb einer Damentoilette des Bahnhofs Lichtenberg. Gegen 11:30 Uhr fand eine alarmierte Bundespolizeistreife nach Hinweis einer unbekannten Zeugin eine hilflose Person im WC-Center des Bahnhofs. Der Slowake hatte eine lange, stark blutende Schnittwunde am Hals. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Verletzten zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Einschätzung des Notarztes war die Verletzung lebensbedrohlich. Der Mann wurde sofort notoperiert und befindet sich außer Lebensgefahr. Die Hintergründe der Tat sind Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Bundespolizei. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kann neben Fremdverschulden auch eine Selbstverletzung nicht ausgeschlossen werden. Die Bundespolizei leitete in diesem Zusammenhang ein Ermittlungsverfahren ein und ist nun auf der Suche nach der unbekannten Hinweisgeberin sowie weiteren Zeugen, die den 35-jährigen Mann im Bahnhof Lichtenberg oder beim Betreten des WC-Centers gesehen haben. Der Verletzte ist 174 cm groß, hat eine Glatze, trug eine schwarze Jacke und eine grüne Hose. Zeugen, die sachdienliche Angaben oder Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Bundespolizei zu melden. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Berlin-Ostbahnhof unter der Rufnummer 030 / 2977790 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. Zudem kann auch die kostenlose Servicenummer der Bundespolizei (0800 / 6 888 000) genutzt werden.

Quelle für Text: www.polizeipresse.de

Schreibe einen Kommentar

Top